Auschwitz Retreat

Zeugnis-Ablegen-Retreat in Auschwitz-Birkenau

06.11.2017 – 11.11.2017

Es ist seitdem viel über diese, einmal im Jahr stattfinden, Retreats geschrieben worden (s. Artikel von Bernie Glassman über die Bearing Witness Retreats in zahlreichen Zeitschriften) Zusätzlich gibt es sechs Filme in verschiedenen Sprachen über diese Retreats. Die Ausrichtung aller Veröffentlichungen ist multikulturell und multireligiös und fokussiert auf die drei Grundsätze der Zen Peacemakers: Nicht-Wissen, Zeugnis ablegen und Liebende Handlung.

Während des Retreats verbringen wir den größten Teil des Tages in Schweigen auf der Selektionsrampe, nah bei den Schienen. Wir chanten die Namen der Toten. Es gibt genügend Zeit, um durch das weitläufige Gelände zu gehen, und in den Frauen- und Kinder-Baracken zu beten, und zu gedenken. Jeden Tag werden den Retreat Teilnehmenden in verschiedenen religiösen Traditionen Zusammenkünfte zum Gebet angeboten. Zu Beginn des Tages treffen sich die Teilnehmenden täglich in kleinen Council-Gruppen*, die es allen ermöglichen möchten ihr inneres Erleben mit anderen zu teilen. Abends trifft sich die gesamte Gruppe und legt Zeugnis ab von der Einheit des Lebens in seinen vielfältigen Ausdrucksformen.

Der Hauptlehrer dieser Retreats ist der Ort selbst – Auschwitz. Zusätzlich wird das Retreat von erfahrenen Spirit Holders begleitet, die sich täglich treffen, über den Gang des Retreats reflektieren und dort wo es nötig ist Veränderungen vornehmen.

 

 

Ablaufplan

 

Das Retreat dauert 5 Tage. Es beginnt am Morgen des 02. November und endet am Abend des 06. November im einem Sabbath Dinner. Die Teilnehmenden werden gebeten sich am Sonntagabend dem 1. November in Krakau zu treffen. Das Retreat beginnt am nächsten Morgen mit der Bussfahrt nach Oswiecim, die 90 Minuten dauern wird. Wir möchten die Teilnehmenden ermutigen schon einige Tage vor dem 01. November anzureisen, um die schöne Stadt Krakau besichtigen zu können. 

 

Anmeldung und Information

 

 

Aktuell

Workshops und Retreats