EINLADUNG,
zum Entstehen eines Geschichten-Buches zur 20. Wiederkehr des BearingWitness-Retreats in Auschwitz-Birkenau 2015 beizutragen

Liebe Freundin, lieber Freund,

August 2014

wir schreiben Dir diesen Brief, weil Du einer der vielen Menschen bist, die bisher am Auschwitz-Birkenau BearingWitness-Retreat teilgenommen haben. 1996 wagten Bernie Glassman, Eve Marko und Andrzej Krajewski mit 150 Menschen erstmals den Sprung ins kalte Wasser von Auschwitz-Birkenau mit diesem Retreat, das seither alljährlich stattfindet. Hunderte, darunter auch Du, legen dann Zeugnis ab davon, wie wir mit DEM ANDEREN umgehen. In diesem Jahr kommen wir zum 19. Retreat zusammen, und 2015 steht der zwanzigste Geburtstag dieser besonderen Form des Gewahr-Werdens an.

Einige von uns – Ginni (die seit dem ersten Retreat stets dabei war und es seit Jahren koordiniert), Andrzej (als Mitgründer, Gastgeber vor Ort und einer der Spiritholder), Peter Cunningham (Fotograf und Schreibender, der in den ersten Jahren bereits viele schriftliche und bildliche Zeugnisse zusammengetragen hat), und Kathleen (Teilnehmerin 2011 und Schreibende) – haben über die letzten Monate gemeinsam die Idee geboren, Zeugnisse von Teilnehmenden für ein Geschichtenbuch zum 20. Retreat-Jubiläum zusammenzutragen (später kann daraus auch eine reichhaltige Website mit Fotos, Videos, Gemälden oder anderen Arten von Dokumenten werden). Neben dem aktuellen Anlass des 20. Geburtstags wollen wir mit diesem Projekt auch dauerhaft zur Verbundenheit der Retreat- Teilnehmenden beitragen, indem wir unsere Geschichten teilen (wie es auf der Facebook-Seite, die nach dem Retreat 2011 entstanden ist, bereits lebhaft begonnen hat).

In dem Buch ...
... gehen wir der Frage nach, inwiefern das Retreat selbst ein lernender Organismus ist, dessen Lernen weit über die 5 Präsenz-Tage in Auschwitz-Birkenau hinausreicht;
... erkunden wir, wie bzw. was Teilnehmende lernen und verarbeiten;
... geben wir Beispiele von der öffnenden und transformierenden Wirkung, die die Praxis des Zeugnis- Ablegens an traumatisierten Orten wie Auschwitz-Birkenau haben kann;
... ermutigen wir andere, an diesem Retreat bzw. anderen Aktionen des Zeugnis-Ablegens (wie Straßenretreats) teilzunehmen, oder sich auf ihre ganz persönliche BearingWitness-Reise zu begeben.

Wir laden Dich ein, Deine Erlebnisse, Deine Erfahrung in Auschwitz-Birkenau und nach dem Retreat zu diesem Buch beizutragen. Es wird ein Abenteuer, ein solches Buch entstehen zu lassen, und wir sind dankbar, wenn Du dabei bist.

Hier einige Leitfragen für Deinen Beitrag:
Wenn Du innerlich Kontakt aufnimmst, Dich erinnerst an Deine Retreat-Teilnahme(n) – was ist dann JETZT, in diesem Moment, lebendig? Was kommt dir in den Sinn, wenn du jetzt an deine Retreat- Zeit(en) in Auschwitz-Birkenau denkst? Schreib es einfach auf, ohne viel nachzudenken.
Was war anders nach dem Retreat (wenn überhaupt etwas)? Wie hat es dein Leben beeinflusst?

Neben diesen Reflexionen sind auch Notizen aus Deinem Tagebuch, die du während des Retreats oder unmittelbar davor bzw. danach gemacht hast, willkommen.

Bitte sei so klar wie möglich und achtsam in der Auswahl dessen, was Du einreichen möchtest – als wäre es ein Beitrag zum Council (Ginni nannte dieses Vorhaben einmal „a written Council“). Ich schätze, wir alle haben ein Empfinden dafür, wie sensibel unser Projekt ist und wie schmal der Grat, auf dem etwas Angemessenes entstehen kann. Der Ort bleibt auch hier unser aller Lehrer.

 

1

Und hier noch ein paar praktische Punkte zu Deinem Beitrag:
Sprache: Das Buch wird voraussichtlich in Englisch und Deutsch erscheinen.
Umfang: Höchstens 5 A4-Seiten (mit einer 12pt-Schrift in 1,5 Zeilenabständen beschrieben) Format: WORD-Datei
Infos/Kontaktdaten: Name, E-Mail-Adresse, Alter, Nationalität, derzeitiger Lebensort, spirituelle Orientierung (wenn gewollt), Jahr(e) der Teilnahme am Retreat
Bis: 30. September 2014
An:
 battke@zukunftspioniere.com

Da wir nicht wissen, wie die Resonanz auf diese Einladung sein wird, können wir jetzt noch nicht versprechen, dass alle Beiträge in dem Buch Platz finden. Umfang und Kompositionen werden sich im Prozess des Entstehens, durch Menge und Zusammenspiel der Beiträge, im Austausch des Herausgeberkreises und mit dem Verlag finden. Also bitten wir Dich, Dich diesem Geburtsvorgang ebenso zu öffnen, wie wir es versuchen. Ich werde mich in jedem Fall geehrt fühlen, Deine Geschichte zu lesen, und verpflichte mich auf einen achtsamen, vertrauenswürdigen Umgang damit.

Dieses Vorhaben ist noch nicht komplett finanziert. Wir brauchen noch 25.000 Euro für die Buchherstellungskosten und für einen Teil der Redaktions-/Herausgeberarbeit (das ist überwiegend mein Part) seit Beginn des Projekts im Frühjahr 2014 bis zum geplanten Erscheinen des Buchs im Oktober 2015.

Wir wollen nicht, dass alle, die etwas beitragen möchten, dafür eins zu eins bezahlen müssen. Wenn Du also jemanden kennst, dem es am Herzen liegt, dass ein solches Buch zum 20. Jubiläum des Auschwitz- Birkenau-Retreats entsteht, oder Du einen Beitrag dazu leisten möchtest, dass die Geschichte eines anderen Teilnehmenden aufgenommen wird und dafür eine finanzielle Patenschaft übernimmst, oder wenn Du selbst nicht nur Deine Geschichte, sondern auch Geld beitragen willst, lass es uns wissen. Der Verein ZenPeacemakers Deutschland e.V. hat zur Unterstützung dieses Projekts einen PayPal-Account für direkte Spenden auf der Website der deutschen ZPM-Gemeinschaft eingerichtet, siehe http://www.zenpeacemakers.de/projekte/. Deine Spende ist damit steuerabzugsfähig (falls du darauf Wert legst). Bitte gib als Betreff für deine Überweisung „ABR-Buch“ an.

Du bist herzlich willkommen, Teil dieses Mandalas zu werden – zum Wohle aller Wesen. Mögest Du glücklich sein!

Kathleen Hoêtsu mit Grüßen von Ginni und Andrzej

 

Samstag 15.11.2014, 12-16 Uhr

WRITE AFTER THE PLUNGE - Lass Deine Seele schreiben, was Du erlebt hast

Kleine Schreibwerkstatt für Retreat-Teilnehmende

im Hotel Saski, Krakau/Polen

Für alle, die in geborgener Runde unmittelbar über ihr Retreat-Erleben reflektieren und schreiben möchten, biete ich diese kurze Schreibwerkstatt am Tag unserer Rückkehr nach Krakau an.

Vielleicht entsteht auf diese Weise Dein Beitrag zum oben beschriebenen Zeugnis-Buch zum 20. Geburtstag des Retreats...

(Wer will, schaut in mein Buch:
„TrümmerKindheit.
 Erinnerungsarbeit und biografisches Schreiben für Kriegskinder und Kriegsenkel“ Kösel-Verlag 2013)

Wenn Du dabei sein möchtest, melde dich bei: Kathleen battke@zukunftspioniere.com 

 

Kathleen Battke M.A.
PR-Beraterin(DAPR).Biografin.Begleiterin im Wandel
ZukunftsPioniere GbR : Labor für Morgen
Dorothea-Erxleben-Weg 28
D-53229 Bonn
Tel. 0228 96586809   mobil 0172 4184617
battke@zukunftspioniere.com
www.zukunftspioniere.com

! jüngst erschienen !
- K.Battke: Trümmerkindheit. Erinnerungsarbeit und biografisches Schreiben für Kriegskinder und Kriegsenkel. Kösel-Verlag 2013
    www.randomhouse.de/Buch/Truemmerkindheit/Kathleen-Battke/e431003.rhd
- K.Battke u.a.: Wir wohnen anders! Neue Wohngenossenschaften gestalten Lebensräume und finden dabei Antworten auf gesellschaftliche Zukunftsfragen. wohnbund e.V. 2013        www.wohnbund.de/index.php?option=com_content&view=article&id=108:wir-wohnen-anders&catid=2&Itemid=5

Aktuell

Workshops und Retreats